RessourcenKooperation – Ressourceneffizienz in der Wertschöpfungskette steigern.

Aktueller Stand im Projekt

Bildschirmfoto 2012-07-10 um 12.12.50

Die strategische Einbindung von Ressourceneffizienz und Corporate Social Responsibility (CSR) in das Kerngeschäft von Unternehmen steht im Mittelpunkt des Projektes „RessourcenKooperation“. Ziel ist die Beratung und Begleitung von kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer unternehmensspezifischen und ressourcenbezogenen CSR-Strategie. Der Fokus liegt dabei auf der Steigerung der Ressourceneffizienz in der Wertschöpfungskette, insbesondere durch Unternehmenskooperationen.

 

5 Unternehmen befinden sich seit dem Sommer 2012 in einem einem partizipativen und kooperativen Beratungsprozess mit der Trifolium – Beratungsgesellschaft GmbH und der Effizienzagentur NRW – Zeit einen kurzen Zwischenstand des Projektverlaufs darzustellen. Zu Beginn des Projekts wurden in mehreren Gesprächen und Beratungsworkshops mögliche Einsparpotenziale diskutiert und durch Analysen und CO2 und MIPS-Berechnungen vertieft. Mittlerweile haben fast alle Unternehmen konkrete Einsparpotenziale definieren können und sind nun dabei in die konkrete Maßnahmenplanung einzusteigen. So möchte z.B. die Firma Hudora, Hersteller von Spiel-, Sport- und Freizeitartikeln das Thema Verpackung weiterverfolgen und in diesem Bereich konkret Ressourcen und Kosten einsparen. Die Firma Muckenhaupt & Nusselt möchte zukünftig mehr auf Kundenanforderungen eingehen und beschäftigt sich mit dem Kabel der Zukunft auch unter Berücksichtigung von Ressourceneffizienzaspekten.  Über weitere Entwicklungen des Projekts halten wir Sie auf dem Laufenden.

Teilen!

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>