17. Juni, Lüneburg: BilRess Fokusgruppe an der Leuphana Universität

Angehende Berufsschullehrer/innen diskutieren über die Einbindung von Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz in die Lehre

An der Leuphana Universität in Lüneburg hatte das BilRess-Team die Gelegenheit eine besondere Fokusgruppe im Seminar von Prof. Dr. Fischer für das Projekt BilRess durchzuführen. Rund 20 angehende Berufsschullehrer/innen mit unterschiedlichen Schwerpunkten bearbeiteten mit dem Projektteam Fragen zur Integration von Ressourcenschonung und -effizienz.

 

Schwerpunkte waren hier die Motivation von Schüler/innen sich mit dem Thema zu befassen; welche Kompetenzen gelehrt werden können; die Vermittlung von Ressourcenbildung anhand eines konkreten Beispiels sowie die Berufsschule als Vorbild zur Vermittlung von Ressourceneffizienz und -schonung.

 

Das Faktor 10 – Institut befasste sich mit der Fragestellung wie Berufsschullehrer das Wissen zu Ressourcen selbst in der Hochschule erlernen könne, um dies dann letztendlich adäquat weitergeben zu können. Mit der Methodik des World Cafés diskutierten die Student/innen hierbei unter anderen über innovative Lehr- und Lernmethoden, die Integration des Themas in die Hochschullehre sowie Hemmnisse und Fördernisse.

 

Als Fazit für den Bereich der Hochschullehre kann angeführt werden, dass wenn die Rahmenbedingungen an der Hochschule stimmen, es durchaus verschieden Varianten gibt das Thema Ressourcenschonung und -effizienz sinnvoll zu verankern. Die Leuphana Universität Lüneburg wäre zumindest mit ihrem Nachhaltigkeitsfokus und moderner Ausrichtung gut für die Integration der untersuchten Themen geeignet – so sehen es zumindest die Teilnehmer/innen der Fokusgruppe.

Teilen!

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>