Eschborner Thesen zur Arbeitsforschung und Memorandum des Förderschwerpunkts

Das Faktor 10 - Institut unterstützt die Eschborner Thesen und das Memorandum des Förderschwerpunkts Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel

Welche Bedeutung hat die Arbeitsforschung für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft?

 

Mit dieser Kernfrage setzen sich die Eschborner Thesen zur Arbeitsforschung auseinander. Sie stellen fest, dass unsere Gesellschaft mehr braucht als nur noch eine rudimentäre Arbeitsforschung, die sich in ihrer Agenda an tagespolitischen Themen orientiert und an die großen technologischen Trends anlehnt. Gerade jetzt ist eine eigenständige Agenda der Arbeitsforschung erforderlich. Die Thesen versuchen aufzuzeigen, wie eine heutige Arbeitsforschung auszusehen hat und wie ihre Notwendigkeit zu vermitteln ist.

 

Die Thesen wurden von einem bundesweiten Kreis von Arbeitsforscherinnen und -forschern aus renommierten wissenschaftlichen Instituten und Universitäten bei mehreren Treffen im RKW Kompetenzzentrum in Eschborn intensiv diskutiert und formuliert und können hier heruntergeladen werden.

 

Ergänzend zu den Eschborner Thesen haben die 27 Verbundprojekte des Förderschwerpunktes “Innovationsfähigkeit im demographischen Wandel” in einem Memorandum  zukünftigen Forschungsfragen im Bereich der Arbeitswissenschaft zusammengefasst. Den Entwurf dieses Memorandums können Sie sich hier herunterladen.

 

Tobias Engelmann

 

Teilen!

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>