Verankerung von Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz im deutschen Bildungssystem

BilRess-Konferenz diskutiert Roadmap

Wie kann Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz im deutschen Bildungssystem verankert werden? Darum ging es bei der Konferenz „Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz: (Bildungs-)Thema für alle!“ des Forschungsprojekts BilRess am 22./23. September in Berlin,  deren Schirmherrin Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks war.

 

„Das breite öffentliche Bewusstsein für Ressourcenschonung ist noch nicht stark genug ausgeprägt, um wirklich Wirkungen zu erzielen“, sagte die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger und betonte, „Für eine ressourcenschonende Wirtschaftsweise brauchen wir aber genau dieses breite öffentliche Bewusstsein, und daher auch die entsprechenden Qualifikationen in allen Bildungsbereichen.“

 

Das Projektteam legte zur Konferenz einen bereits mit zahlreichen Experten/-innen entwickelten „Roadmap“-Entwurf vor, der wichtige Empfehlungen enthielt, Ressourcenkompetenzen zuvermitteln. „Es gibt viel zu tun, um die Ressourcenbildung in den unterschiedlichen Bildungsbereichen zu verankern“, betont Baedeker: „Es bedarf einer Kampagne zur Sensibilisierung, da müssen Lehr- und Lern-Materialien entwickelt, Qualifizierungen für die Lehrenden angeboten und der Weg in die formalen Bildungsordnungen geebnet werden. Aber auch gezielte Förderung, Wettbewerbe oder Ausstellungen können dazu beitragen, Ressourcenschonung als Bildungsinhalt zu verankern“, betont die Wissenschaftlerin.

 

Zukunftskongress

 

 

An beiden Tagen wurde der Roadmap-Entwurf intensiv mit zahlreichen Expert/-innen aus Politik, Lehre und Interessierten aus der Zivilgesellschaft diskutiert. Ein besonderes Highlight war der Vortrag von Jugendlichen mit den Ergebnissen des Zukunftskongresses 2015. Diese forderten eine aktive Mitgestaltung bei den sie betreffenden Zukunftsthemen unter dem Motto “Zukunft selber machen”.

 

Die Ergebnisse der zwei Konferenztage fließen in die Überarbeitung der Roadmap ein und werden bei der nächsten BilRess-Netzwerkkonferenz im März vorgestellt.

 

Den Entwurf der „BilRess-Roadmap“ finden Sie zum Download unter www.bilress.de

 

Quelle: Wuppertal Institut

Teilen!

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>