Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2016

future e.V. und IÖW veröffentlichen Bewertungskriterien und Ergebnisse des Rankings 2016

Die CSR-Berichtspflicht kommt. Das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte bietet Orientierung für gute Berichte.

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Unternehmensvereinigung „future – verantwortung unternehmen“ haben 2015/2016 zum neunten mal das Ranking von Nachhaltigkeitsberichten durchgeführt. Thomas Merten und Tobias Engelmann von der Trifolium Beratungsgesellschaft waren Teil des Ranking-Teams. Jetzt haben IÖW und future e.V. die Bewertungskriterien veröffentlicht.

 
 
In diesem Zyklus wurde verstärkt Wert auf die Lieferkettenverantwortung  gelegt:

 

„Gerade bei großen Unternehmen entstehen relevante soziale und ökologische Auswirkungen nicht nur im eigenen Betrieb sondern insbesondere bei den zahlreichen Zulieferern“, sagte Thomas Korbun, Geschäftsführer des IÖW. „Wir erwarten von einem verantwortungsvollen Unternehmen, dass es seine Lieferketten genau durchleuchtet und benennt, welche erheblichen Risiken es identifiziert und wie es mit negativen Auswirkungen für Umwelt und Gesellschaft umgeht.“

So wird gefordert, dass Unternehmen ihre wichtigsten Beschaffungsbedarfe darlegen und ihre Hauptlieferanten quantitativ geografisch einordnen. „Ein Unternehmen soll genau darstellen, wie es sich darum bemüht, Menschenrechts-, Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards in seiner Lieferkette zu gewährleisten“, sagte Udo Westermann, future-Geschäftsführer „und dies sowohl bei direkten Lieferanten sowie, falls relevant, bei den Vorlieferanten.“ Gerd Scholl, Projektleiter des Rankings, ergänzte: „Die Augen vor den Arbeitsbedingungen und Umweltauswirkungen der Lieferanten zu verschließen, wie es viele Unternehmen lange getan haben und manche noch heute tun, entspricht nicht unseren Vorstellungen von Unternehmensverantwortung.“

Pressemitteilung IÖW/future e.V.

 

 

Ergebnisse des Ranking der Nachhaltigkeitsberichte

Am 23. September 2016 werden die Ergebnisse auf der Konferenz „CSR-Reporting vor der Berichtspflicht“ im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), das das Ranking unterstützt, in Berlin öffentlich bekanntgegeben. Die Konferenz befasst sich mit der kommenden Pflicht zur Nachhaltigkeitsberichterstattung bzw. CSR-Pflicht für große Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie hier.
Im Ranking der Nachhaltigkeitsberichte bewerten das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und future e.V. – verantwortung unternehmen die Berichte großer und mittelständischer Unternehmen.

Mehr Informationen finden Sie auf www.ranking-nachhaltigkeitsberichte.de

 

 

Quellen:
Pressemitteilung “Unternehmen sollen mehr Verantwortung für Lieferketten übernehmen” des IÖW und future e.V.
 
Hier finden Sie die Bewertungskriterien zum Download.
 
Bildquelle

Teilen!

    1 Kommentar

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>